Pokalsensation bleibt aus

0

Bereits in der 1. Runde des Krombacher-Pokals sind wir gegen den SV Ofenerdiek mit 1:6 (0:2) ausgeschieden. Das Ergebnis spiegelt jedoch nicht das wider was unsere Elf auf dem Platz abgeliefert hat.

Mit viel Kampfeinsatz und großem Willen konnten wir dem Titelverteidiger stets Paroli bieten. Die erste große Chance hatten wir durch Thomas Janssen, der den Ball jedoch über den Kasten jagte. Erst in der 36. Spielminute konnten die Ofendieker in Führung gehen. Unsere Defensive stand bis dahin sehr gut, Keeper Jan Major war mit seinen Fingerspitzen noch dran. Die Gäste hatten zwar mehr vom Spiel, scheiterten spätestens am gut aufgelegten Keeper Jan Major. Mit dem Pausenpfiff mussten wir doch noch den zweiten Treffer in Kauf nehmen.

Das Team um Sascha Hagen wollte sich auch in der zweiten Halbzeit nicht kampflos geschlagen geben und drängte auf den Anschlusstreffer. Dieser gelang uns dann auch prompt, doch wurde uns das Tor unverständlicherweise aller Beteiligten aberkannt. Nachdem Larry Mumah am SVO-Torwart scheiterte, traf Jan Paul Vox im Nachsetzen aus gut 14 Metern ins Netz. Folgend zählte der Treffer nicht, Abseits! Während dieser Torchancen lag aber ein Schwarz-Blauer im 5-Meter-Raum, katastrophale Fehlentscheidung!

Nur wenige Minuten später scheiterten wir erneut nach Möglichkeiten durch Larry Mumah und Thomas Janssen. Das hätte längst ein Treffer für uns sein müssen. Und es musste so kommen, dass die Gäste im Gegenzug den dritten Treffer erzielten. Unsere Kräfte ließen merkbar nach, und der SVO erhöhte auf 0:6. Kurz vor Spielende gelang Jürgen Janssen der Ehretreffer, die weit angereisten Fans waren dennoch aus dem Häuschen. Das Ergebnis ist letztendlich etwas zu deutlich ausgefallen, doch können wir nun mit dieser starken Vorstellung in unser erstes Heimspiel gegen den SW Oldenburg III gehen. Anpfiff wird an der Kennedystrasse um 14:30 Uhr sein…

Tor(e): Jürgen Janssen (Jan-Paul Vox)

Gelb: Larry Mumah

Teilen.

Hinterlasse einen Antwort