Platzverweis bremst Aufholjagd

0

Am 3. Spieltag der Meisterrunde hatten wir gegen den TuS Bloherfelde II nach kurzer Aufholjagd das Nachsehen. Dabei schien die Partie bereits zur Pause entschieden.

Bei herrlichem Frühlingswetter und vor zahlreichen Zuschauern vertrat Urgestein Martin Köhler den erkrankten Nico Flieshardt zwischen den Pfosten.

In einem ausgeglichenen Spiel wussten die Gastgeber ihre wenigen Chancen zu nutzen. Der erste Treffer entstand aus unübersehbarer Abseitsstellung, Torwart Martin Köhler wurde umkurvt und blieb machtlos. Zwar hatten wir etwas mehr vom Spiel, doch waren wir in der Offensive nicht ohne Durchschlagskraft. Schüsse von Ballverteiler Jens Flessner verfehlten das Tor. Nach schöner Flanke aus dem Halbfeld spitzelte Stürmer Florian Liehr die Kugel am TuS-Keeper vorbei, doch hüpfte dieser knapp am rechten Pfosten vorbei.

Die Hausherren waren cleverer und kamen über die rechte Außenbahn zweimal gefährlich vor das Tor, die Hereingaben konnten zu unseren Ungunsten eiskalt genutzt werden. So hieß es nach 45 Minuten 0:3! Ein Zwischenstand, welcher das Spielgeschehen nicht widerspiegelt.

Die Trainer Sascha Hagen und Hendrik König wechselten gleich auf vier Positionen durch, und dies sollte sich schon schnell bezahlt machen. Nach einem hohen Ball von Dennis Euhausen und Ablage Jürgen Janssen, brachte dessen Zwillingsbruder Thomas Janssen den Ball mit seiner linken Klebe im Tor unter. Nur wenige Minuten später tauchte Jürgen Janssen am Eck des Strafraums auf und versuchte den Keeper per Lupfer zu überwinden. Ein heranrauschender Verteidiger sprang dazwischen und blockte in grandioser Manier eines Basketballers. Hierfür gab es die Rote Karte und Handelfmeter für den FCW. Diesen verwandelte Damian Günther souverän. Fortan standen die Gastgeber tief in ihrer Hälfte. Unsere Aufholjagd wurde jedoch umgehend gestoppt. Nach einem Missverständnis in der Innenverteidigung lief der Gegenspieler unbedrängt auf Keeper Martin Köhler zu, welcher zu ungestüm den Stürmer per Schubser zu Fall brachte. Auch hierfür gab es den Platzverweis und Elfmeter. Allrounder Dennis Euhausen sprang in die Bresche, war jedoch machtlos. Der zweite Sturmlauf blieb aus und so müssen wir eine unnötige 2:4-Pleite in Kauf nehmen.

Schon am kommenden Freitag um 19:30 Uhr haben wir die Oldies vom SV Ofenerdiek III zu Gast. Wollen wir um den Titel noch ein Wörtchen mitreden, muss dieses Spiel gewonnen werden.

Tore: Thomas Janssen, Damian Günther

Gelb: Marc Brouwer, Sören Alperstädt, Jens Wittkowski

Rot: Martin Köhler

Teilen.

Hinterlasse einen Antwort