Günthers und Janssens zerlegen TuRa Oldenburg III

0

Unser erstes Heimspiel, welches von Freitag auf Montag verlegt worden war, haben wir deutlich mit 12:0 (7:0) gewinnen können. 

Bereits nach gefühlten 10 Sekunden stellte Damian Günther die Weichen auf Sieg, als er aus gut 20 Metern den Ball per Spannschuss ins linke Eck buchsierte. Dieses Tor wird nun als das schnellste der Vereinsgeschichte in die Annalen eingehen. Bis zur 18. Minute steuerte Damian noch zwei weitere Treffer bei, sein Cousin Ino Günther unterbricht dessen Hattrick mit einem Abstauber per Kopf. Torwart Nico Flieshardt (Bild) konnte zwischenzeitlich das ein oder andere mal einen Anschlusstreffer verhindern und reagierte glänzend. Bis zur Halbzeit erhöhten wir durch Treffer von Florian Liehr, Thomas Janssen (FE) und Johannes Krampe den Spielstand auf 7:0!

In der Pause war die Sorge zunächst groß, dass das Flutlicht den Dienst verweigere und das Spiel abgebrochen werden müsse. Mit einer Verzögerung ging es dann in die zweiten Halbzeit.

In dieser durfte sich abermals Thomas Janssen, Daniel Schäfer, Sören Alperstädt und Jürgen Janssen per Doppelpack in die Reihe der Schützen eintragen.

Am Freitagabend heißt es daher an diese Leistung beim aktuellen Tabellenführer TuS Bloherfelde II anzuknüpfen und zu punkten!

Tore:

Damian Günther (3), Thomas Janssen (2), Jürgen Janssen (2), Ino Günther, Florian Liehr, Johannes Krampe, Daniel Schäfer, Sören Alperstädt

Gelbe Karte:

Damian Günther

 

Teilen.

Hinterlasse einen Antwort